Montag, 25. September 2017

Wahl und was kommt jetzt?

Deutschland hat gewählt, die Stimmen werden gezählt und es sieht erst einmal nicht so eindeutig aus wie es sich manche Politiker wohl heimlich gewünscht haben.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob Deutschland dem nicht nachahmenswerten Beispiel der Niederlande folgt, denn wir sind seit dem 15. März diesen Jahres (der Wahl zur Zweiten Kammer) ohne Regierung. Es wurde und wird heiss diskutiert, aber man wird sich einfach nicht einig.

Kommt Zeit, kommt Rat und wir warten mal ab - es bleibt spannend.

Samstag, 23. September 2017

Und nochmal müde...

... mittlerweile sollte ich ja wissen, dass ich nicht zuviel in einen Tag pfropfen sollte und auch mal eine Pause zwischendurch machen sollte.

Es ist ja irgendwie sehr passend, dass ich momentan das Kapitel “Zeiteinteilung” beim Thema Organisation habe ;-)

Freitag, 22. September 2017

Wahl oder vielleicht besser gesagt die Qual der Wahl

Es wird gewählt in Deutschland, Bundestagswahl. Und obwohl ich seit beinahe zwei Jahrzehnten nicht mehr in Deutschland wohne, wähle ich. Denn erstens ist wählen wichtig (haben mir meine Eltern so beigebracht und die wären auch sehr enttäuscht, wenn ich nicht wählen würde) und zweitens ist die Bundestagswahl ausser Europawahl und Gemeinderatswahl hier im Ort die einzige Wahl, an der ich teilnehmen darf. Denn auch nach so vielen Jahren hier in den Niederlanden habe ich nach wie vor nur die deutsche Staatsangehörigkeit und darf somit nicht an der Wahl für die Tweede Kamer oder Provinciale Staten teilnehmen. Oh ja, ich darf auch noch an den waterschapsverkiezingen teilnehmen, auch sehr wichtig, denn Wasser/Grundwasser ist ein grosses Thema hier in NL.

Aber ansonsten nix nada niente, Mühlenmeisje darf nicht wählen, weder aktiv noch passiv. Nun ja, das ist dann halt so.

Daher habe ich Briefwahl beantragt und seit geraumer Zeit mehr als sonst die Nachrichten in Deutschland verfolgt, mich quer durch so einige Tageszeitungen im Netz gelesen, Tageschau und heute-Nachrichten geguckt und meine Eltern am Telefon gelöchert.

Aber irgendwie habe ich doch den Eindruck, dass es eine Wahl zwischen Pest, Cholera, Diptherie und Tuberkolose ist, um es mal ganz übertrieben auszusprechen. Der Wahl-o-mat half auch nur bedingt weiter. Fräulein Readon hat einen wunderbaren Überblick über die Parteienlandschaft geschrieben, das ist so spot-on, genauer geht es nicht.

Tja, ich habe gewählt, d.h. gut drüber nachgedacht, was mir wichtig wäre, würde ich in Deutschland leben, sämtliche Formulare ausgefüllt, den Umschlag ausreichend frankiert und vor zwei Wochen abgeschickt. Und am Sonntag Abend werde ich die Wahl höchstinteressiert im Fernsehen verfolgen.

Donnerstag, 21. September 2017

Müde

Heute habe ich versucht mal einen ruhigen Tag zu verbringen, der ständige Wetterwechsel sowie der Wind machen mir sehr zu schaffen. Also, als 1a-Schlaflektüre kann ich das Kapitel “Marketingkonzepte” aus meinem Studium empfehlen... bin doch glatt darüber eingeschlafen - uppps

Mittwoch, 20. September 2017

Zwischenstand HerbstHandarbeitsBingo

Erster Zwischenstand:


Sobald ich das aktuelle Restesockenpaar beendet habe, sind zwei UFOs dran: Ein rosa Top, bei dem noch Rückennaht und Saum fehlen und ein Pulli in Nebelgrau (purer Zufall, ich schwörs), den ich noch fertigstricken muss.

Dienstag, 19. September 2017

Ordnung Schaffen Woche 27

Nun, irgendwie hat das Fensterputzen bei Regen etwas geholfen, denn heute ist es trocken und spitzt sogar die Sonne ein bisschen durch die Wolken.

In der Mühle geht es dabei fröhlich weiter mit dem Ordnung schaffen. Im Sommer haben wir viel im Garten und ums Haus herum gewerkelt, aber zum Beispiel auch massenhaft Fussleisten angebracht. Was bei einem Haus aus den 1920ern durchaus kniffelig sein kann. Ich habe jedenfalls einige niederländische Flüche gelernt, die ich noch nicht kannte (Dank an Herrn Müller haha).

Das Ordnung schaffen lief ein bisschen nebenher, eigentlich habe ich getreu dem Motto "Dinge, die in 5 min erledigt werden können, gleich erledigen" so einiges geschafft. Natürlich ist die Liste nicht abgearbeitet, es kommen schliesslich immer wieder neue Aufgaben hinzu.

Die Aufgabe der Woche gemäss Buch lautet "Teile die verbleibenden Aufgaben nach Priorität 1/2/3 ein und erstelle eine Aktionsliste für die Aufgaben mit Priorität 1 und 2".
Eigentlich geht es hier darum, dass man die wichtigen Aufgaben nicht nur als z.B. "Kapitel Marketing vom Studium abschliessen" benennt, sondern in die einzelnen Aufgaben zerlegt und dann im Agenda einplant. In diesem Fall heisst das für mich folgendes:

Kapitel Marketing vom Studium abschliessen       - Literatur durchlesen und Notizen machen
                                                                                - Notizen zusammenfassen
                                                                                - Verständnisaufgaben machen und kontrollieren
                                                                                - Hausaufgaben machen und einschicken
                                                                                - nach Erhalt der Korrektur Notizen nochmals
                                                                                  durchsehen

Nun, ich werde mich jetzt mal an die Liste machen und die nötigen Punkte durchgehen ;-)
Mal zur Abwechslung wieder ein Foto - typischer Giebel in Nordholland

Montag, 18. September 2017

Wetter

Also, wenn man Fenster nicht bei Sonnenschein putzen soll, weil das angeblich Regen anzieht, dann sollte doch die Sonne kommen, wenn man Fenster bei Dauerregen putzt? Ja? Ja,doch?!